Asif Ali Gohar – nach der Lancierung ist vor der Lancierung

Der Rosenzüchter Asif Ali Gohar hat im November dem weiten Publikum seine erste eigene Rosenkreation vorgestellt, eine neue Floribundasorte namens „Gohar“. Herausstechendste Merkmale der „Gohar“ sind ihr langer Stiel, die grossen Blüten und ihr betörender Duft, welcher Parfumkreateure in aller Welt inspirieren dürfte.

Doch Asif Ali Gohar mag sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen und hat bereits sein nächstes Projekt gestartet, die Kreation einer neuen Fosteriana-Tulpe. Fosteriana-Tulpen haben traditionellerweise eine elliptische Form mit spitzem Verlauf. Sie blühen schon früh im Jahr und gehören zu den schönsten ihrer Art.

Wie bei der „Gohar“ wird der Gärtnermeister aus Lahore, Pakistan auch bei dieser Kreation die besten Eigenschaften zweier herausragender Tulpensorten miteinander verbinden um eine noch schönere Blume zu kreieren.

Asif Ali Gohar ist verheiratet, hat zwei Kinder und hofft, dass zumindest einer seiner beiden Söhne eines Tages in seine Fussstapfen treten wird und nicht nur den familiengeführten Gärtnerbetrieb in Lahore (Pakistan) weiterführen wird, sondern auch seine Passion für herausragende Blumenkreationen teilen wird. So bleibt zu hoffen, dass uns aus dem Hause Gohar auch in Zukunft weitere Blumenkreationen erfreuen werden.

Feuer entfachen leicht gemacht

Erinnern Sie sich an die Geschichte des Feuers? Die Zeiten, in denen die Steinzeitmenschen nachts im Dunkeln und im Winter ohne wärmendes Feuer ausharren mussten, gingen durch eine einfache Entdeckung, die das Leben nachhaltig veränderte, plötzlich vorüber. Der Feuerstein machte es möglich, Funken springen zu lassen. Mit etwas Hartnäckigkeit, trockenem Gras und Geäst vermochte man damals Feuer zu machen. Lebenswichtiges Feuer. Glücklicherweise sind diese Zeiten vorbei.

Es wäre im Übrigen auch nicht ratsam, einen Ofen mit trockenem Heu, losem Geäst oder gar Zeitungspapier anzufeuern. Der Grund liegt darin, dass Sie mit zu kleinen, kalten Flammen eher für Russ als für Feuer sorgen, die Rohre verstopfen und die Lebenszeit des Ofens verkürzen würden. Zwar bedient man sich derselben Technik aus der Steinzeit, wenn man ein Feuerzeug oder einen Funkengeber betätigt, doch das Entzünden von Flammen für Cheminées oder Kesselöfen ist dank Anzündhilfen zum Kinderspiel geworden.

Die Palette der Anzündhilfen bei Topofen, Ihrem Schweizer Ofenspezialisten ist breit gefächert. Mit den Produkten der Flammator-Linie können Sie sowohl Holzfeuerungen, Cheminées aber auch Ihren Grill befeuern. Es gibt keine Rückstände. Der Brand ist giftfrei und hinterlässt auch an Fleisch- und Wurstwaren keine Geschmacksrückstände. Die Anzünder bestehen aus Naturprodukten und werden in der Schweiz hergestellt. Es gibt jedoch auch Zündhölzer der extra langen Sorte. Oder Ölofenanzünder, die explizit dafür geeignet sind, einen Ölofen anzufeuern. Diese haben einen Zündstreifen und machen das Anzünden zu einem einfachen Vorhaben. Wer es noch schneller haben will, kann die Schnellzünder für Ölofen kaufen. Oder wie wäre es mit extra starken und langen Zündhölzern?

Anzündhilfen erleichtern nicht einfach das Entfachen eines Feuers, sie bewahren uns davor, ersatzweise Dinge für das Anfeuern zu verwenden, die den Ofen und die Rohre unnötig mit Russ verschmutzen.